Standortbezogenes Schulprofil

 

I ANGABEN ZU SOZIALISATIONSFAKTOREN

1. Organisationsstruktur

                zusätzlich:  3 Sonderschullehrerinnen

                                   1 Sprachheillehrer

                                   1 mobile Lehrerin (für ein körperbehindertes Kind)

                                   1 Beratungslehrerin

                                   4 ReligionslehrerInnen (r.-kath., isl., griech.-orient., syr. orth.)

                                   4 LehrerInnen für Muttersprache (Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch)

 14 BetreuerInnen bzw. Freizeitpädagog/innen (Ausbildung: Wiener Kinder- und Jugendbetreuung)

2. SchülerInnen/Eltern

3. LehrerInnen

4. Schulisches Umfeld


5. Bauliche Gegebenheiten

 

II PÄDAGOGISCHE POSITION

1.     Schulversuche, Projekte und Innovationen

 

 

 

2. Besondere Schwerpunkte der Schule

o   Tennis

o   Judo

o   Schach

o   Fußball

 

                   2001/2002: „Eine Reise durch Europa“
                   2002/2003: „Feuer, Wasser, Erde, Luft“
                   2003/2004: „Komm mit ins Märchenland“
                   2004/2005: „Willkommen Österreich“
                   2005/2006: „Einfach tierisch“
                   2006/2007: „Fit (sein) ist ein Hit!“
                   2007/2008: „Unter dem Regenbogen“
                   2008/2009: „Walddetektive – Der Natur auf der Spur“

                   2009/2010: „Kleine Künstler ganz groß"

        2010/2011: „Unsere Reise um die Welt"

        2011/2012: „Die vier Jahreszeiten"

        2012/2013: „Karneval der Kulturen"

        2013/2014: „Herzensbildung"

        2014/2015: „Hand in Hand"

        2015/2016: „Fit mach mit"

        2016/2017: „Viel Sprachen – Eine Schule"

        2017/2018: „Das grüne Klassenzimmer“

        2018/2019: „Der Weltraum – unendliche Weiten“ (in Planung)

3. Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

 

4. Kooperation mit schulischen und außerschulischen Institutionen

 

5. Maßnahmen zur Schulentwicklung und Qualitätssicherung

o   Aufmerksamer Umgang mit verhaltensauffälligen und verhaltensunauffälligen SchülerInnen - Finden der Balance mit sich selbst

 

III SCHULPARTNERSCHAFT

1. Aktivitäten der Schulpartnerschaftsgremien

2. Darstellung gemeinsamer Aktivitäten/Kooperation zwischen Schule und Elternhaus

 

IV ANGABEN ÜBER ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN

 

    Tanja Zekaj        Brigitte Mathauser

    Elternverein               Direktion

 

Aktualisiert im November 2018